Cocoon

Durch die zum Teil monatelange, meditative Formgebung des Steines und die bewusste Führung des Meissels bei der handwerklichen Bearbeitung, entwickelt sich ein fertiges Werk, welches wie von einem Wollfaden umgarnt zu sein scheint. Es macht neugierig und man ist versucht den Anfang oder das Ende zu suchen, um das Geheimnis im Inneren der Skulptur zu enthüllen. Das trifft die Urfaszination der Bildhauerei auf den Punkt. Nämlich sich ständig an der Grenze zwischen Hülle und Kern zu bewegen und dabei ein im Stein seit Jahrmillionen schlummerndes, fertiges Werk zu befreien.

> Portfolio